Literatur zum Thema Harninkontinenz

Für Patienten ist es oft schwierig, nützliche Daten zum Thema Harn-Inkontinenz zu bekommen. Viele setzen ihre Hoffnung auf das Patientengespräch beim Arzt, werden aber bitter enttäuscht, weil die Infos, die sie dort bekommen, nur wenig praktischen Nutzen haben. Ärzte neigen dazu, sich auf den medizinischen Aspekt zu konzentrieren und ihren Vortrag mit Fachausdrücken zu „würzen“. Dazu stehen sie meist unter Zeitdruck. 

Bis heute ist Harninkontinenz ein Tabuthema geblieben

Wer möchte auch schon gern zugeben, dass er keine Kontrolle über seine Blase mehr hat? Patienten fühlen sich dadurch oft mit ihren Problemen allein gelassen. Literatur zum Thema Harninkontinenz kann unter diesen Umständen eine wertvolle Hilfe sein. 

Wer an Harn-Inkontinenz leidet, braucht aber Tipps und Infos, um den Alltag erfolgreich zu meistern. Da leistet Literatur zum Thema Harninkontinenz gute Dienste. Die Bücher sind verständlich geschrieben und enthalten jede Menge praktischer Tipps. Sie können alles daheim in aller Ruhe nachlesen und wenn Sie etwas vergessen haben, jederzeit nachschlagen. 

 

Empfehlenswerte Literatur zum Thema Harninkontinenz

 

Volkskrankheit Harninkontinenz – Das Selbsthilfebuch

Das Buch Volkskrankheit Harninkontinenz – das Selbsthilfebuch wurde von Prof. Stefan Corvin und Dr. Hauke Hammerl verfasst. Es hat einen Umfang von 173 Seiten. Dem Buch liegt eine Übungs-CD bei. 

In den Buch erklären die Autoren die Ursachen der Harninkontinenz und ihre verschiedenen Formen. Der Leser erhält Tipps, die ihm das Leben mit Harninkontinenz erleichtern und dabei helfen, die Kontrolle über die Blase zurück zu bekommen. Dafür eignet sich die beiliegende CD ganz ausgezeichnet, auf der Übungen zur Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur enthalten sind.

 

Gesunde und starke Blase: Erfolgreiche Behandlung von Blasenstörungen und Inkontinenz

Der Autor, Dr. med. André Reitz, beschäftigt sich in seinem Buch Gesunde und starke Blase: Erfolgreiche Behandlung von Blasenstörungen und Inkontinenz intensiv mit dem Thema Harn-Inkontinenz. Er erklärt Ursachen und Arten der Harn-Inkontinenz. Im besonderen Maß geht er auf die Aspekte Diagnose und Therapie ein. Dadurch nimmt er dem Leser die Furcht vor dem Unbekannten und vermittelt Zuversicht, dass es einen Weg zur Heilung gibt. 

 

 

Kontinenz – Inkontinenz – Kontinenzförderung: Handbuch für Pflegende

Das Buch Kontinenz – Inkontinenz – Kontinenzförderung: Handbuch für Pflegende der Autoren Hayder, Kuno und Müller richtet sich in erster Linie an die Angehörigen von Patienten mit Inkontinenz. Im Buch wird erklärt, wie es zur Harn-Inkontinenz kommt und in welchen Formen sie sich zeigt.

Darüber hinaus wird besonders darauf eingegangen, wie eine Schädigung der Haut vermieden werden kann und wie man Patienten mit Harn-Inkontinenz optimal pflegt. 

 

 

Beckenbodentraining für Männer: Erektionsstörungen und Harninkontinenz überwinden 

Das Buch Beckenbodentraining für Männer: Erektionsstörungen und Harninkontinenz wurde von der Physiotherapeutin Ute Schmuck geschrieben und hat einen Umfang von 200 Seiten. Darin legt die Fachfrau dar, wie wichtig regelmäßiges Beckenbodentraining ist, nicht nur um die Harninkontinenz zu überwinden, sondern auch um die Potenz zu stärken.

Fotos veranschaulichen die Übungen. Das Buch enthält außerdem QR-Codes. Wenn Sie diese einscannen, werden Sie zu Übungsvideos weitergeleitet. 

 

Nasses Bett? Hilfe für Kinder, die nachts einnässen

Das Buch Nasses Bett? Hilfe für Kinder, die nachts einnässen wurde von den Autorinnen Sigrund Eder, Dr. med. Elisabeth Martes und Dipl. Des. Hedda Christians verfasst. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche. Harninkontinenz ist eine Problematik, die in allen Altersgruppen auftritt. Nicht nur bei älteren Menschen.

Mit Hilfe des fiktiven Charakters Nino bringen sie das komplexe Thema den jungen Lesern und ihren Eltern spielerisch und einfühlsam nahe. 

 

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer guter Literatur zum Thema Harninkontinenz, mit denen Sie weitere Tipps und wertvolle Hilfestellungen erhalten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .